„Meine Hise“ heißt das Geschäft von Hilke Sell aus Tegernsee. Der außergewöhnliche Name setzt sich aus den jeweils ersten beiden Buchstaben des Vor- und Nachnahmen der Eigentümerin zusammen. Seit fünf Jahren fertigt die kreative Künstlerin in liebevoller Handarbeit Taschen, Stolas, Ponchos, Mützen, Decken und Sitzkissen. Aus Naturmaterialien wie Filz, Wolle oder Stoff entstehen täglich besondere Unikate.

Vom Hobby zum Beruf
Sells Geschäftsidee entstand aus einem Hobby: „Ich habe mit Mützen angefangen, die ich auf individuellen Wunsch gehäkelt, gestrickt oder genäht habe“, erzählt die Tegernseerin. Sie hatte soviel Freude an dieser Arbeit, dass sie beschloss, ihr Hobby zum Beruf zu machen.

Neben ihrem Ladengeschäft in der Tegernseer Bahnhofstraße betreibt Hilke Sell auch einen Online-Shop. Unter www.meine-hise.de finden die Kunden unter anderem witzige Einrichtungsstücke wie Kuhfell-Hocker und Sitzkiesel. Ihr Können und ihre Ideen zum Selbermachen gibt Hilke Sell auch an andere weiter: Regelmäßig lädt sie zu Filz- und Strickkursen ein.

Unikate in Handarbeit
Hilke Sell sprüht vor Kreativität. Ständig erweitert sie ihr Sortiment um neue Unikate. „Seit kurzem mache ich Megastricken“, erzählt sie begeistert. Aus übergroßen Stricknadeln und angefilzter, hochwertiger Merinowolle entstehen auf diese Weise originelle Einzelstücke in verschiedenen Farben. Die Nadeln für diese neue Art des Strickens lässt sie extra aus Holz oder Kunststoff anfertigen. Das Ergebnis sucht seinesgleichen: Flauschige Decken und bequeme Sitzkissen.

Ganz neu im Sortiment sind „Knotenkissen“. Sell befüllt beispielsweise Schläuche aus Jersey mit Füllwatte und formt daraus phantasievolle Knoten. Ein echter Hingucker, der sich nicht nur auf dem Sofa gut macht.

„Tegernseer Steine“ filzen
Beim Klosterhoffest vom 25. Bis 28. Mai wird Hilke Sell ihren Stand „mittelalterlich“ mit Filzartikeln und Wollprodukten dekorieren. Als besonderes „Schmankerl“ möchte Sie die Besucher in die hohe Kunst des „Filzens“ einführen.

Bei der Herstellung von original „Tegernseer Steinen“ als Türstopper können Interessierte – allen voran Kinder – allerhand über die Herstellung und Verwendung des vielseitigen Naturproduktes „Filz“ erfahren. Natürlich dürfen auch die Megastricknadeln bei diesem Event nicht fehlen. „Wenn ich mit meinem Riesenstrickzeug in der Sonne sitze, ist das ein toller Hingucker“, sagt die Tegernseer Designerin.